Start > Baubereich > Vorgespannte Granitbrücken
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Tagmersheim
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Tagmersheim
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Stevenage
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Stevenage
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke von HTA Landscape Design in den Town Centre Gardens von Stevenage
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke von HTA Landscape Design in den Town Centre Gardens von Stevenage
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Gevelsberg
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Gevelsberg
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Gevelsberg
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Gevelsberg
Fußgängerbrücke mit Glasbrüstung
Fußgängerbrücke mit Glasbrüstung
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Hildesheim
Fußgängerbrücken - Vorgespannte Granitbrücke in Hildesheim
Fußgängerbrücken - 3 m lange, 4 cm starke Vorgespannte Granitbrücke
Fußgängerbrücken - 3 m lange, 4 cm starke Vorgespannte Granitbrücke

Vorgespannte Granitbrücken

Fußgängerbrücken, Brücken für Fahrverkehr

  • schlanke, zugleich hochtragfähige Fußgängerbrücken
  • schnell zu montieren
  • wartungsfrei
  • äußerst beständig, langlebig, nachhaltig

 

 

tel. +49 (0) 85 44/ 96 25 0

Schlanke, hochtragfähige Fußgängerbrücken

Je höher die Druckfestigkeit eines Materials, desto besser eignet es sich zum Vorspannen und desto schlanker kann ein Element werden, wenn es vorgespannt wird. Der für die Fußgängerbrücken verwendete Granit ist sehr druckfest, mehrfach so druckfest wie Beton C35/45, und damit hervorragend zum Vorspannen geeignet. Er ist so beständig gegenüber Tausalz, Verwitterung und Abrieb, dass ein zusätzlicher Schichtenaufbau über der Tragkonstruktion als Fahrbahnbelag überflüssig wird. Bei einer Fußgängerbrücke aus Vorgespanntem Granit reduziert sich die Höhe des Überbaus also nicht nur durch das Vorspannen, sondern auch noch um die Dicke des Belags, der bei anderen Brückenkonstruktionen erforderlich ist.

Bei konventionellen Konstruktionen für Fußgängerbrücken sind als Verhältnis von Spannweite zu Überbauhöhe Werte von 20 bis 30 typisch. Eine Fußgängerbücke aus Vorgespanntem Granit hingegen erreicht Verhältnissswerte von 50 bis zu 75. Konkret bedeutet das, dass bei einer Vorgespannten Granitbrücke 25 cm Plattenstärke für eine Spannweite von 9 m ausreichen können, während eine Stahlbetonplatte mit Granitpflaster eine Aufbauhöhe von 57 cm oder eine Konstruktion aus Stahlträgern mit Holzbohlenbelag eine Aufbauhöhe von 62 cm für die gleiche Spannweite benötigen würden. Wie ausschlaggebend die Höhe eines Brückenüberbaus bei der Wahl einer Konstruktionsart werden kann, zeigt die Fußgängerbrücke vom Münchner Büros SEP Baur & Deby, Architekten + Stadtplaner, die 2007 im Zuge der Umgestaltung des Marktplatzes in Rosenheim realisiert wurde.

Langlebig,
mit hervorragenden Eigenschaften

Den hellgrauen, feinkörnigen Granit, aus dem die vorgespannten Granitbrücken gefertigt werden, bauen die Kusser Granitwerke im Bayerischen Wald ab und verarbeiten ihn im eigenen Werk weiter.

> Referenzprojekte, Portfolio

> Ausschreibungstext Vorgespannte Granitbrücke

Dieser Granit ist sehr dicht, im Gegensatz zu Beton schwindet und kriecht er nicht, so dass sich auch nach Jahrzehnten keine Risse bilden, über die Wasser in die Vorgespannte Granitbrücke eindringen könnte. Seine sandgestrahlte Oberfläche besitzt hervorragende Eigenschaften für Fußgängerbrücken, Radwegbrücken und Brücken für Fahrverkehr.

Beim Vorspannen von Granit werden Stahllitzen, die das Element durchziehen, mit einer auf den zu erwartenden Lastfall abgestimmten Kraft gespannt, um das Bauteil zusammenzupressen. Die Vorspannglieder werden dabei zum Schutz vor Korrosion in fettverpressten Kunststoffhüllrohren geführt, die zusätzlich noch über ein zweites, kräftiges PE-Rohr vor UV-Strahlung und mechanischen Einwirkungen geschützt werden. Neben den beiden PE-Hüllrohren und der Verpressung mit Fett, stellt die Dichtigkeit des Granits somit eine vierte Sicherheitsebene dar, die die Spannglieder vor Korrosion schützt.

Dimensionierung

Grundlage der Dimensionierung einer Vorgespannten Granitbrücke bilden Werte, die zusammen mit dem Büro Zilch + Müller Ingenieure GmbH und dem Institut für Baustoffkunde der TU München über umfangreiche Versuchsreihen ermittelt wurden. Basierend auf den ermittelten Werten und Sicherheitsfaktoren, werden die Berechnungen wie Betonbrücken analog nach Eurocode EC 2 ausgeführt. Alle Fußgängerbrücken oder Brücken für Fahrverkehr aus Vorgespanntem Granit werden individuell dimensioniert.

Eine zeitsparende, übergabereife Lösung

Neben ihrer langen Lebensdauer und Schlankheit zeichnen sich vorgespannte Granitbrücken durch kurze Produktions- und Montagezeiten aus. Sie werden werkseitig vorgefertigt und entsprechend der zu erwartenden Belastung getestet, so dass sie auf der Baustelle innerhalb weniger Stunden versetzt werden können.

Die Kusser Granitwerke liefern Vorgespannte Granitbrücken und andere vorgespannte Granitelemente als übergabereife Gesamtlösung aus einer Hand einschließlich aller notwendigen statischen Berechnungen sowie der kompletten Produktion und Montage.

Tragelemente aus Vorgespannten Granit

Vorgespannter Granit ist ideal für alle Tragelelemente wie Treppen, Galerien oder Stelen, die leicht, schlank und gleichzeitig hochtragfähig sein sollen. Weitere Vorteile von Vorgespanntem Granit sind, dass er wartungsfrei, äußerst beständig und damit langlebig ist. Außerdem können Tragelemente aus vorgespanntem Granit schnell und einfach montiert werden. Mehr zu Vorgespanntem Granit ...

tel. +49 (0) 85 44/ 96 25 0

Vorgespannte Granitbrücken
pdf (3,6 MB)

blind